Die Parade von Heime

Letzte Wochenende war der Geburtstag meiner Frau. Sie sah am Markt, sie könnte Tickets für die Parade von Heime dort kaufen. Sie dachte, es wollte Spaß sein zu tun. Ich hatte nie bevor eine Parade von Heime getan, und ich hatte gekannt nicht, was zu erwarten.

Ist das ein Ding in Deutschland? Eine Parade von Heime? Hier Bauherren stellen ihre Anzeigeeinheiten zu das Publikum aus. Wir fuhren ganz vorbei Colorado Springs, diese Häuser zu sehen. In etwas Fälle waren die Häuser schon besaßen. Die Besitzer wollten ihre Exzess prahlen, ich denke. Viele Häuser, am Samstag wir sahen, waren sehr groß und lächerlich. Diese Häuser waren in eine Golfplatzgemeinde. Ich verstehe nicht, warum jemand dort zu wohnen möchte. Wieder ich weiß nicht, wenn in Deutschland das ein Ding ist. Wohnen Leute entlang Golfplatzen in Deutschland?

Vielleicht ich bin seltsam, aber ich mag meine Familie. Und ich mag auch mit meine Familie zu sein. Meine Frau und ich reden, und wir mit unsere Tochter im Gespräche zu engagieren versuchen. Natürlich wir tun unsere eigene Dinge. Aber ich möchte ein Haus nicht, getrennt in kleine Enklaven zu sein. Heim ist wo meine Familie soll zusammen sein.

Andere Leute auf die Tour schienen das passendes Level von Ehrfurcht für die Häuser zu haben. Ich hörte viele nichtige Kommentare über ein Ding oder anderes. Ich denke, jeder die Dinge hat, dass er möchte haben. Ich verstehe nicht jeder seine Familie priorisiert. Die Obsession mit Dinge statt Beziehungen hilft das Ins-Leere-Gehen von so viele Amerikaner Leben zu erklären. Wir mochten diese Häuser in die Golfplatzgemeinde nicht. Obwohl die Zeit mit meine Familie ich genoss, die Parade von Heime am Samstag war sehr bedrückend.

Am Sonntag war besser. Es gab weniger Leute, erst einmal. Und obwohl sahen wir ein paar große Häuser, meisten kleiner als bevor waren. Die größere Häuser waren geschmackvoll ausgeschmückt, und nicht knallig. Auch waren diese Häuser offen mit größerer Raumen. Sie schienen Zusammensein zu begrüßen. Die Leute, wir begegnet, schienen weniger oberflächlich als die Leute von dem Tag bevor.

Wir sahen ein paar Häuser, dass schien gut für unseres Familienleben. Ein paar Häuser waren gut, aber die Lage des Haus war schlecht. Die Erfahrung war relativ spaß am Sonntag, obwohl ich denke, unsere Tochter langweilig wurde.

Ich weiß, nicht jeder hat meine Werte. Ich erwarte es von sie nicht. Was ich denke ist, viele Amerikaner scheinen sehr unglücklich mit ihren Leben. Große leere Häuser können nicht ein leeres Leben befriedigen. Ein großen Fernseher erbricht sich nur mehr Elend in ein Leben, weil es ständig erinnert, dass all wir haben, nicht genug ist. Dinge sind schön zu haben, aber sie sind nur Dinge.

Ich denke, es ist die Leute in mein Leben, dass meinem Leben Mehrwert geben.

This last weekend was my wife’s birthday. She saw she could by tickets for the Colorado Springs Parade of Homes there at the store. She thought it would be a fun thing to do. I had never done a Parade of Homes before, and I didn’t know what to expect.

Is this a thing in Germany? A parade of homes? Here home builders show off their display units to the public. We drove all over Colorado Springs to see these houses. In some cases, someone already owned the houses. The owners wanted to brag about their excesses, I think. Many houses that we saw on Saturday were really big and rather ridiculous. They were mostly on golf course communities. I don’t understand why someone would want to live there. Again, I ask if this is something done in Germany? Do people live on golf courses in Germany?

Maybe I am strange, but I like my family. And I like to be with my family. My wife and I talk to each other, and try to engage our daughter in our conversations. Of course, we like our own things. But I wouldn’t like a house to be separated into little enclaves. Home is where family should be together.

Other people on the tour seemed to have the appropriate level of awe for the houses. I heard many inane comments about one thing or another. I think, everyone has his thing that he’d like to have. I understand that not everyone prioritizes his family. The obsession with “Things” instead of relationships helps explain the emptiness in so many Americans’s lives. We definitely don’t want a house in a golf course community. Other than I was spending time with my family, the Parade of Homes on Saturday was a little depressing.

It was better on Sunday. There were fewer people for a start. And although we still saw a few big houses, most were smaller than the day before. The bigger houses that day were tastefully decorated and not gaudy. And these houses had more open, bigger rooms. They seemed to encourage being together. The people we encountered seemed less superficial than those on Saturday.

We saw a few houses that seemed good for our family life. A few were good except the location wasn’t. The experience was relatively fun on Sunday, though I think our daughter got bored.

I know not everyone has the same values. I don’t expect them to. What I think is, many Americans seem unhappy with their lives. Big, empty houses can’t fulfill an empty life. A big TV vomits more unhappiness into a life, because it’s constantly reminding: everything we have is never enough. Things are nice to have, but they are only things.

I think it is the people in my life, who provide added value to it.

Advertisements

4 thoughts on “Die Parade von Heime

  1. Carol Reamy

    I really appreciated and enjoyed this article, Matt. Recently I have started watching “home fixer-upper” shows and thinking it would be “dangerous” because it could cause me to become dissatisfied with what I have. But the opposite has happened. It has actually caused me to appreciate even more my home–but as you so aptly put it, its the people who add value to it. Thanks for your article. Enjoyed it.

    Reply
    1. matt Post author

      Hobbes from Calvin and Hobbes once pointed out that “everything you get becomes something you have” or something similar. The constant encouragement to “get” in our society is truly disturbing. Those of us who are happy with what we have are looked down on with disdain because we’re not playing the game.

      In the mean time, people aren’t saving anything and can’t figure out why the economy sucks and why they can’t get ahead when they’re doing their part and spending themselves ever deeper into debt.

      I guess I’ll have to be okay with being un-Current-American, because, like you: I’m happy with what I have, and the riches in my life can’t be quantified on a spreadsheet.

      Reply
  2. wolke205

    Zuerst: Herzlichen Glückwunsch nachträglich für Wendi 🙂

    Hier gibt es viele Musterhäuser, die man sich anschauen kann. Diese sind komplett eingerichtet und es macht Spaß sich so inspirieren zu lassen. Aber mir ist es nicht bekannt, dass bereits bewohnte Häuser dafür zur Verfügung gestellt werden.

    Ich sehe es mit einem Haus wie Du – die Familie soll zusammen kommen und miteinander leben. Nicht nebeneinander her 🙂

    Reply
    1. matt Post author

      Ah, Danke (im Namen von Wendi). Ich wird sie erzählen, dass du so sagtest. Ich denke, sie es dankbar sein wird.

      Wir mögen Musterhäuser manchmal zu sehen. Auch wir mögen, Häuser der offenen Tür zu besuchen. (Mein Wörterbuch sagt, dass ist wie man “open house” auf Deutsch sagt? Nicht Offenhaus?) Ein paar Häuser waren Musterhäuser, und wir gemocht diese Häuser mehr als die anderen. Ich denke, die großen Häuser im Event nur zu prahlen sich waren. Ich hatte nicht beeindruckt.

      Vieles Geld macht Intelligenz nicht. 🙂

      Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s